Aprikosen-Texas-Wurzelfäule - Behandlung von Aprikosen mit Baumwollwurzelfäule

Aprikosen-Texas-Wurzelfäule - Behandlung von Aprikosen mit Baumwollwurzelfäule

Von: Amy Grant

Eine der bedeutendsten Krankheiten, die Aprikosen im Südwesten der Vereinigten Staaten befallen, ist die Wurzelfäule der Aprikosenbaumwolle, die aufgrund der Verbreitung der Krankheit in diesem Zustand auch als Wurzelfäule der Aprikosen-Texas bezeichnet wird. Die Baumwollwurzelfäule von Aprikosen befällt eine der größten Gruppen von zweikeimblättrigen Bäumen (Pflanzen mit zwei anfänglichen Keimblättern) und Sträuchern aller anderen Pilzkrankheiten.

Symptome von Aprikosen mit Baumwollwurzelfäule

Aprikosenbaumwurzelfäule wird durch den Bodenpilz verursacht Phymatotrichopsis Allesfresser, die in drei verschiedenen Formen existiert: Rhizomorph, Sklerotie und Sporenmatten und Konidien.

Die Symptome von Aprikosen mit Baumwollwurzelfäule sind am wahrscheinlichsten von Juni bis September, wenn die Bodentemperaturen 28 ° C betragen. Erste Symptome sind Gelbfärbung oder Bronzierung des Laubes, gefolgt von schnellem Welken der Blätter. Am dritten Tag der Infektion folgt auf das Welken der Blatttod, und dennoch bleiben die Blätter an der Pflanze haften. Schließlich wird der Baum der Krankheit erliegen und sterben.

Zu dem Zeitpunkt, an dem oberirdische Anzeichen der Krankheit erkennbar sind, sind die Wurzeln bereits weitgehend erkrankt. Auf der Wurzeloberfläche sind oft bronzierte wollige Pilzstränge zu sehen. Die Rinde von Aprikosen mit Baumwollwurzelfäule kann verfallen aussehen.

Ein verräterisches Zeichen dieser Krankheit ist die Produktion von Sporenmatten, die sich auf der Bodenoberfläche in der Nähe von toten oder sterbenden Pflanzen bilden. Diese Matten sind runde Bereiche eines weißen Schimmelwachstums, der sich nach einigen Tagen bräunlich verfärbt.

Aprikosen-Texas-Wurzelfäule-Kontrolle

Baumwollwurzelfäule von Aprikosen ist schwer zu kontrollieren. Der Pilz lebt im Boden und bewegt sich frei von Pflanze zu Pflanze. Es kann jahrelang tief im Boden überleben, was es besonders schwierig macht, es zu kontrollieren. Der Einsatz von Fungiziden und die Begasung des Bodens sind zwecklos.

Es infiltriert häufig Baumwollplantagen und überlebt lange nach der Dezimierung der Ernte. Vermeiden Sie es daher, Aprikosenbäume auf Land zu pflanzen, auf dem Baumwolle angebaut wurde.

Diese Pilzkrankheit ist im alkalischen, wenig organischen Boden des Südwestens der Vereinigten Staaten sowie in Zentral- und Nordmexiko beheimatet, wo der Boden einen hohen pH-Wert und ein geringes bis kein Gefrierrisiko aufweist, das den Pilz abtöten könnte.

Um den Pilz zu bekämpfen, erhöhen Sie den Gehalt an organischer Substanz und säuern Sie den Boden an. Die beste Strategie besteht darin, das vom Pilz befallene Gebiet zu identifizieren und nur Pflanzen, Bäume und Sträucher zu pflanzen, die nicht anfällig für die Krankheit sind.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am


Wurzelknotennematode: Wie man diese Pflanzenparasiten auslöscht

Ich spreche in einigen meiner Arbeiten viel über den Wurzelknotennematoden, und das liegt daran, dass dieser mikroskopisch kleine Parasit Ihren Pflanzen großen Schaden zufügen kann. Es ist nicht leicht festzustellen, ob Sie gegen sie kämpfen, und dennoch wird Ihre Pflanze unter ihren Auswirkungen leiden.

Lassen Sie uns also diskutieren, was diese kleinen Parasiten sind und was sie tatsächlich tun. Wir werden Methoden durchgehen, um zu versuchen, sie aus Ihrem Garten zu entfernen, und über die Unterschiede zwischen guten und schlechten Nematoden sprechen.

Bis wir fertig sind, sollten Sie die Grundlagen des Umgangs mit dieser bestimmten Charge von Parasiten nach besten Kräften kennen und wissen, wie Sie sie von Ihren wertvollen Pflanzen fernhalten können!

Hören Sie sich diesen Beitrag im Epic Gardening Podcast an

Gute Produkte gegen Wurzelknotennematoden:


Brian Hudelson, UW-Madison Pflanzenpathologie und Laura Jull, UW-Madison Gartenbau
Überarbeitet: 20.05.2011
Artikelnummer: XHT1072

Was ist Wurzelfäule?
Wurzelfäule ist ein allgemeiner Begriff, der jede Krankheit beschreibt, bei der der Erreger (kausaler Organismus) angreift und zur Verschlechterung des Wurzelsystems einer Pflanze führt. Die meisten Pflanzen sind anfällig für Wurzelfäule, einschließlich holziger und krautiger Zierpflanzen. Wurzelfäule kann eine chronische Krankheit sein oder ist häufiger akut und kann zum Tod der Pflanze führen.

Woher wissen Sie, ob Ihre Pflanze Wurzelfäule hat?
Gärtner werden oft auf Wurzelfäuleprobleme aufmerksam, wenn sie oberirdische Symptome der Krankheit sehen. Pflanzen mit Wurzelfäule sind oft verkümmert oder verwelkt und können Blätter mit gelber oder roter Farbe haben, was auf einen Nährstoffmangel hindeutet. Die Untersuchung der Wurzeln dieser Pflanzen zeigt weiches und braunes Gewebe.

Woher kommt Wurzelfäule?
Eine große Anzahl von Bodenpilzen verursacht Wurzelfäule. Pythium spp., Phytophthora spp., Rhizoctonia solani, und Fusarium spp. sind die häufigsten Wurzelfäule-Pilze. Diese Pilze haben ein breites Wirtsspektrum und können daher bei einer Vielzahl von Pflanzen Wurzelfäule verursachen. Die meisten Wurzelfäule-Pilze bevorzugen feuchte Bodenbedingungen und einige, wie Pythium und Phytophthora, produzieren Sporen, die im Boden lange Zeit überleben können.

Wie rette ich eine Pflanze mit Wurzelfäule?
Bodenfeuchtigkeit reduzieren!
Stellen Sie genügend Wasser bereit, um den Wachstumsbedarf einer Pflanze zu decken und Trockenstress zu vermeiden. Übergießen Sie das Wasser jedoch NICHT. Entfernen Sie überschüssigen Mulch (größer als 5 cm), der zu übermäßig feuchten Böden führen kann. Chemische Fungizide (PCNB, Mefenoxam, Metalaxyl, Eridiazol, Thiophanat-Methyl und Propiconazol) und biologische Kontrollmittel (Gliocladium, Streptomyces, und Trichoderma) sind zur Bekämpfung der Wurzelfäule gekennzeichnet. Verwenden Sie diese Produkte jedoch NICHT, es sei denn, Sie wissen genau, welcher Wurzelfäule-Erreger Ihre Pflanzen befällt. Wenden Sie sich an Ihren County Extension Agent, um Einzelheiten zur Erlangung einer genauen Wurzelfäule-Diagnose zu erfahren und um Ratschläge zu erhalten, welche Fungizide Sie gegebenenfalls verwenden sollten.


Ursachen von Geld Baumwurzelfäule

Überwässerung

Überwässerung ist die Hauptursache für Wurzelfäule. Wenn Sie Ihre Pflanze übergießen, sammelt sich das Wasser im Boden und die Wurzeln der Pflanze wachsen im Wasser. Wurzelfäule greift dann die feuchten Wurzeln an.

So beheben Sie Überwässerung

Geldbäume müssen nicht sehr häufig gewässert werden. Bewässern Sie Ihre Pflanze einmal pro Woche. Ebenfalls Lassen Sie die oberen zwei bis vier Zoll Erde austrocknen vollständig vor dem erneuten Gießen.

Die Häufigkeit der Bewässerung hängt von den Topfmaterialien, der Jahreszeit und der Platzierung der Pflanze in Ihrem Haus ab.

Schlechte Entwässerung

Eine Kombination aus Überwässerung und schlechter Drainage führt zu Wurzelfäule. Wenn das überschüssige Wasser nirgendwo hin muss, sammelt es sich und sammelt sich an den Wurzeln der Pflanze, was zu Wurzelfäule führt.

So beheben Sie schlechte Entwässerung

Verwenden Sie einen Topf mit Drainagelöchern und heben Sie den Pflanzer an, damit das Wasser ungehindert durch die Drainagelöcher zu einer Untertasse darunter fließen kann.

Gießen Sie nach dem Gießen Ihres Geldbaums das überschüssige Wasser aus der Untertasse, damit es sich nicht ansammelt.

Sie können auch eine Schicht Aktivkohle auf den Boden Ihres Topfes legen. Aktivkohle nimmt überschüssiges Wasser auf, um zu verhindern, dass der Boden durchnässt wird.

Boden mit geringer Entwässerungskapazität

Wenn der Boden Ihrer Pflanze dicht verdichtet ist, kann kein Wasser abfließen. Dies führt dazu, dass der Boden durchnässt wird und keine Nährstoffe mehr in die Pflanze gelangen.

So adressieren Sie Böden mit geringer Entwässerungskapazität

Wenn Sie feststellen, dass das Wasser extrem langsam durch den Boden abfließt, müssen Sie möglicherweise auf eine andere Blumenerde umstellen.

Umtopfen Sie Ihren Geldbaum in eine Blumenerde mit guter Drainage, idealerweise aus Torfmoos. Sie können auch Sand in den Boden mischen, um die Entwässerung zu verbessern.

Pathogene Infektion

Während durchnässter Boden eine Ursache für Wurzelfäule ist, können auch Krankheitserreger aus zuvor infiziertem Boden die Ursache sein.

Wenn Sie Ihren Geldbaum in den bereits infizierten Boden gepflanzt haben, breitet sich der Erreger auf Ihre Pflanze aus und verursacht Wurzelfäule. (Quelle: Erweiterung der University of Maryland)

So vermeiden Sie pathogene Infektionen

Verwenden Sie zum Pflanzen immer saubere oder neue Töpfe und verwenden Sie jedes Mal neuen Boden. Wenn Sie eine neue Pflanze nach Hause bringen, untersuchen Sie sie sorgfältig auf Anzeichen von Krankheiten.

Um besonders vorsichtig zu sein, trennen Sie Ihre neue Pflanze von Ihren anderen, wenn Sie sie zum ersten Mal nach Hause bringen.

Zu groß von einem Topf

Ein Topf, der zu groß für Ihre Pflanze ist, sammelt überschüssiges Wasser. Das Wasser sammelt sich im Boden, was zu Wurzelfäule führen kann.

So fixieren Sie die Topfgröße

Übertragen Sie Ihren Geldbaum in einen Topf, der gerade groß genug ist, um in die Pflanze zu passen. Halten Sie den alten Topf fest, aber wenn der Baum wächst, müssen Sie ihn eventuell in einen größeren Pflanzer umfüllen.

Niedrige Temperatur

Bei sinkenden Temperaturen verbrauchen Pflanzen nicht so viel Wasser. Dies liegt daran, dass chemische Reaktionen mit sinkenden Temperaturen langsamer werden.

Die Pflanze braucht nicht so viel Wasser, um zu wachsen. Wenn Sie also die normale Menge geben, kann sich Wasser ansammeln, was - Sie haben es erraten - zu Wurzelfäule führt.

Wie man niedrige Temperaturen angeht

Sie haben hier zwei Möglichkeiten. Sie können Ihren Geldbaum an einen wärmeren Ort im Haus bringen und Ihren normalen Bewässerungsplan einhalten.

Alternativ können Sie Ihre Pflanze weniger häufig gießen und die Temperatur gleich halten.

Denken Sie daran, dass Geldbäume bei Temperaturen von am glücklichsten sind 65-80 Grad Fahrenheit, oder 18 bis 27 Grad Celsius.

Bewässerung während der Ruhephase

Da es im Winter nicht so viel Licht gibt, wachsen die Pflanzen nicht so schnell. Daher benötigen sie im Winter nicht so viel Wasser.

Wenn Sie Ihren regelmäßigen Bewässerungsplan einhalten, sammelt sich das Wasser und führt möglicherweise zu Wurzelfäule.

Wie man die Bewässerung während der Ruhephase angeht

Im Winter weniger häufig gießen. Die beste Faustregel ist, das Gießen so lange zu unterbrechen, bis die oberen zwei bis vier Zoll des Bodens trocken sind. Warten Sie im Winter zwei oder drei Tage länger zwischen den Bewässerungen.


Verwandte Diskussionen

Grünes und rosa Vintage Badezimmer

Exterior Home Update - Kommentare bitte.

POLL: Hast du Obstbäume?

Flora2b

Hallo Don,
Nur ein Update, wir haben angeblich noch kein OFM in BC, daher ist dies wahrscheinlich nicht mein Problem.
Ich werde trotzdem die Früchte aufheben und zerstören.
Vielen Dank,
Flora

Scott F. Smith

Flora, ich weiß nicht genau, was für ein Schimmel das ist, aber da es aus dem Inneren der Frucht stammt, muss es zur Blütezeit dort angekommen sein. Das nasse Wetter hat ihm sicherlich geholfen, sich zu formen. Ich würde nächstes Jahr ein paar Mal Kupfer um die Blüte sprühen (z. B. im Popcorn-Stadium und im Blütenblattfall). Sie verwenden in der Vegetationsperiode eine niedrigere Dosis als ein ruhendes Spray.

Fruchtnuss Z7 4500ft SW TX

Ich sehe diese Art Schimmel in einigen meiner Aprikosen, vielleicht 5%. Dies sind Aprikosen, die in meinem Gewächshaus gezüchtet werden, wo es nur sehr wenige Krankheits- oder Insektenprobleme gibt. Ich denke, es wird durch eine winzige Öffnung oder einen Fehler im Blütenende der Frucht verursacht. Beachten Sie auf dem Bild, dass sich der Schimmel am Blütenende der Frucht befindet und sich am Blütenende nach außen zu strecken scheint. Eine winzige Öffnung im Blütenende ermöglicht es einem einfachen Schimmelpilzorganismus, in die Frucht einzudringen und sich dort zu entwickeln. Es ist bei einigen Sorten häufiger als bei anderen. Ich glaube nicht, dass Sie etwas dagegen tun können. Aber normalerweise schneide ich meine Aprikosen auf, bevor ich sie esse, oder schaue zumindest, bevor ich schlucke.

Ich habe auch Thripse in reifen Aprikosen ohne Schimmel gesehen. Thripse sind winzige Insekten, die kaum groß genug sind, um sie zu sehen. Aber ich habe sie ziemlich oft in Aprikosen gesehen, was darauf hinweist, dass es nach außen eine winzige Öffnung gibt. Natürlich würde es keine große Öffnung brauchen, bis Schimmelpilzsporen eindringen. Soweit ich mich erinnern kann, sind alle Aprikosen aus Freestone, was bedeutet, dass sich um die Grube herum eine Öffnung befindet, in der sich Schimmel oder Insekten entwickeln können, wenn sie hinein gelangen können.

Weezi

Ich denke, was ich auf meinen Pflaumen habe, ist Braunfäule. Die Frucht bekommt außen weißliche Sporen und wird dann matschig und faul - es gibt auch eine Art goldenen sirupartigen Schlamm, der sich außen an den Pflaumen entwickelt.

Im Frühsommer fallen viele harte mumifizierte Früchte zu Boden.

Dies geschieht jedes Jahr und jedes Jahr wird es schlimmer - ich bin am Ende, denn obwohl der Baum viel Charakter hat und meinem Garten große Präsenz verleiht, sind die matschigen Früchte überall auf meiner Terrasse (die Eichhörnchen helfen wirklich dabei Auch) verursachen mir zu viel Arbeit und Kopfschmerzen, und ich denke darüber nach, den Baum zu fällen.

Könnte mir bitte jemand sagen, wenn der Kupferspray hilft, wie ist der Zeitpunkt und die Menge der Anwendung des Sprays?

Es scheint auch weißliche Insektenkörper zu geben, die an einigen Früchten haften - kann ich sowohl ruhendes Öl als auch Kupferspray sprühen?


Schau das Video: Aprikosen Blechkuchen Rezept mit Streusel. Lecker Backen. Streuselkuchen vom Blech