Basilikum - ein duftendes Gewürz in Ihrem Garten

 Basilikum - ein duftendes Gewürz in Ihrem Garten

Basilikum - eines der beliebtesten Gewürze - war bis vor kurzem in der Mittelspur wenig bekannt, hat aber in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Jeder Gärtner versucht es auf seiner Baustelle zu pflanzen. Und obwohl Basilikum eine thermophile Kultur ist, ist es nicht schwierig, sie zu pflanzen und zu pflegen. Meistens ist es notwendig, es mit Sämlingen auf offenem Boden zu pflanzen.

Auswahl eines Ortes und Bodens für das Basilikum auf dem Gelände

Basilikum kam aus Indien zu uns - einem sehr warmen Land, daher ist dieses Kraut nicht an kaltes Wetter angepasst und verträgt überhaupt keinen Frost. Basilikum hat in unserem Land jedoch aufgrund seiner Unprätentiösität und Pflegeleichtigkeit immer mehr an Beliebtheit gewonnen: Es wächst überall dort, wo es warm ist. Es wird nicht nur im Garten gepflanzt, sondern auch in Gewächshäusern oder auf offenem Boden. Sie können es erfolgreich in einer Stadtwohnung und sogar im Winter anbauen: in Töpfen auf einer sonnigen Fensterbank und auf isolierten Balkonen. Mit einer ausreichenden Menge an Feuchtigkeit, Wärme und Licht wird die Ernte von nicht geringerer Qualität, schön und aromatisch sein als auf freiem Feld oder in seiner Heimat.

Um eine gute Ernte zu erzielen, muss der Boden für das Pflanzen von Basilikum nahrhaft sein, und er liebt besonders organische Düngemittel. Die besten Vorläufer für Basilikum sind daher Gemüsepflanzen, unter denen immer viel Mist, Humus oder Torf ausgebracht wird:

  • Gurken,
  • Aubergine,
  • Pfeffer.

Basilikum wächst gut nach Erbsen, Bohnen, Tomaten. Das Gartenbett sollte an einem sonnigen Ort aufgestellt werden, der vor starkem Wind geschützt ist. Die besten Böden sind leicht und atmungsaktiv mit neutraler Säure. Wenn die Situation auf der Baustelle anders ist, der Boden schwer und lehmig ist, sollte dem Bett für das Basilikum Sand hinzugefügt werden, und wenn es stark sauer ist, sollte Kalk hinzugefügt werden.

Basilikum wächst am besten auf leichten, aber fruchtbaren Böden.

Es ist ratsam, das Gartenbeet im Herbst vorzubereiten, den Boden gut auf ein Schaufelbajonett zu graben, mehrjähriges Unkraut zu entfernen und Dünger aufzutragen. Braucht Basilikum Mineraldünger? Grundsätzlich wird er Superphosphat mit Kaliumnitrat nicht aufgeben. Aber brauchst du es Schließlich essen wir junge, duftende Blätter zum Essen. Und selbst wenn sie "keine Chemie" schlucken, werden sie immer noch denken, dass wir ein nicht ganz ökologisch reines Produkt essen. Wenn Sie also über genügend verrotteten Mist oder Kompost verfügen, kann dies begrenzt sein. Bio-Produkte für jeden Quadratmeter können mit einem halben Eimer oder sogar mehr hinzugefügt werden. Wenn ein sehr hoher Ertrag interessant ist, werden natürlich auch Mineraldünger ausgebracht. Es ist jedoch besser, dies im Frühjahr kurz vor dem Pflanzen zu tun. In diesem Fall werden Stickstoff- und Kalidünger mit 10-20 g pro 1 m eingenommen2und Superphosphat - doppelt so viel. Und vergessen Sie nicht die gewöhnliche Asche, die beim Verbrennen von Holzresten entsteht. Es ist sowohl Dünger als auch Schutz gegen viele Schädlinge. Asche im Garten ist fast nie überflüssig. Sie können mindestens ein Liter Glas pro Quadratmeter begraben.

Basilikum ist nicht nur für Menschen nützlich, sondern auch für die meisten Nachbarn im Garten: Seine Geruchsstoffe stoßen viele Schädlinge ab, insbesondere Blattläuse und Spinnmilben. Wo es also überhaupt keine Probleme mit dem Anbau von Basilikum gibt, werden Büsche dieses würzigen Krauts in mehreren Stücken auf jedes Gartenbeet gepflanzt. Sogar Mücken mögen den Geruch von Basilikum nicht, was ein weiterer Grund ist, es in einem Sommerhaus zu pflanzen. Und viele Menschen ernten Basilikum in getrockneter Form, weil es auch solche Aufgaben bewältigt.

Basilikum wird oft am Rand von Gartenbeeten mit anderem Gemüse gepflanzt, um Schädlinge abzuwehren.

Wann und wie man Basilikum im Garten pflanzt

Beim Anbau von Basilikum in einem Garten auf freiem Feld werden sowohl die Samen direkt in den Boden gesät als auch vorbereitete Sämlinge in Löcher gepflanzt. Die Wahl der Methode hängt in erster Linie vom Klima in der Region ab und hängt auch davon ab, wie früh wir eine würzige, gesunde Pflanze ernten möchten. Natürlich ist in den meisten Regionen unseres Landes die Methode des Anbaus von Sämlingen für wärmeliebende Pflanzen vorzuziehen.

Wenn Sie keine fertigen Sämlinge kaufen, beginnt der Prozess in jedem Fall mit der Ernte und Verarbeitung der Samen. Es wird empfohlen, die gekauften Samen vor der Aussaat etwa zwei Wochen lang an einem warmen Ort, z. B. in der Nähe einer Batterie, aufzubewahren. Die Keimrate erhöht sich daraus. Vor dem Pflanzen sollten die Samen in einer dunklen Kaliumpermanganatlösung desinfiziert werden. Für den Anbau von Sämlingen im zeitigen Frühjahr werden die Samen in Kisten bis zu einer Tiefe von 5 bis 8 mm ausgesät. In einer normalen Wohnung sind Basilikumsprossen in zehn Tagen zu erwarten. Sämlingspflege - wie bei den meisten wärmeliebenden Pflanzen. In der Regel tauchen die stärksten Exemplare nach dem Erscheinen eines Paares echter Blätter in getrennte Tassen. Wenn Sie dies nicht tun, wird nichts Schreckliches passieren. Basilikum ist kein Pfeffer oder eine Aubergine, Sie werden immer noch ein duftendes Kraut anbauen. Sie müssen nur keine starke Verdickung in der Box zulassen: Es gibt keine Zeit zum Tauchen - Sie müssen zumindest ausdünnen. Basilikumsämlinge, die für das Pflanzen auf offenem Boden optimal sind, sollten 4–6 echte starke Blätter haben. Dies geschieht normalerweise bis zum Ende des Frühlings oder Frühsommers.

Basilikumsämlinge auf offenem Boden pflanzen

Der Zeitpunkt des Pflanzens von Basilikumsämlingen auf offenem Boden wird durch den Zustand und das aktuelle Wetter bestimmt. Das ungefähre Datum in den meisten Regionen ist Ende Mai. Obwohl Jahr für Jahr nicht notwendig ist. Selbst in der Region Saratow im Jahr 2008 töteten Fröste vom 9. bis 10. Juni alles in den Gärten. Aber dies ist natürlich eine Katastrophe, ohne die das Leben nicht vollständig ist. Es ist wichtig, dass sich der Boden zum Zeitpunkt des Pflanzens der Sämlinge auf 14-16 Grad erwärmt. Es ist ratsam, einen bewölkten Tag zum Pflanzen zu wählen. Wenn dies nach dem Pflanzen nicht geklappt hat, müssen die Büsche vor den Sonnenstrahlen verborgen, mit Zeitungen, Gras oder besser mit einem leichten Spinnvlies bedeckt werden.

Gute Basilikumsämlinge sollten mindestens vier gut geformte Blätter haben

Die Pflanztechnik ist einfach, insbesondere wenn jeder Basilikumstrauch in einem separaten Behälter gewachsen ist. Es ist bequemer, in feuchten Böden zu pflanzen. Wenn es längere Zeit nicht geregnet hat, sollte der Garten aus einer Gießkanne mit Wasser normaler Temperatur bewässert werden. Besser, wenn sie sich in der Sonne aufgewärmt hat. Zwischen den Pflanzen wird ein Abstand von 20-30 cm eingehalten (abhängig von der Sorte und der Verfügbarkeit von Platz im Garten). Die Pflanztiefe entspricht in etwa der Tiefe, in der die Pflanze es gewohnt ist, in einem Glas zu leben. Sie können etwas tiefer gehen. Sie sollten es nicht mit Blättern in den Boden stecken, wie wir es oft bei Tomatensämlingen tun. Unmittelbar nach dem Pflanzen müssen Sie jeden Busch vorsichtig mit etwa einem Liter warmem Wasser aus einem Eimer gießen. Es ist ratsam, sofort mit einer kleinen Schicht Humus oder zumindest trockener Erde zu mulchen.

Video: Setzlinge im Garten pflücken

Juni Aussaat von Samen auf offenem Boden

In den meisten Teilen des Landes ist die Aussaat von Basilikumsamen direkt auf offenem Boden durchaus möglich. Es ist wahr, dass man erst Ende des Sommers mit einer ernsthaften Ernte rechnen kann. Nur im Süden ist es möglich, bereits Anfang Mai ohne Angst und auf der Mittelspur zu säen - nur näher an Anfang Juni. Ориентир — примерно такой же, как и для посадки рассады: окончание сезона возможных заморозков и прогревание почвы градусов до 15. Конечно, при условии использования укрывного материала (спанбонд, лутрасил, на худой конец — заслуженная полиэтиленовая плёнка) можно сдвинуть срок посева на две недели zurück. Wenn wir uns aber nicht auf das Abdecken einlassen wollen, schauen wir uns das Wetter und die Bodenbeschaffenheit an: Schließlich muss Polyethylen sofort nach dem Erscheinen der ersten Triebe und Vliesstoffe entfernt werden - eine Woche danach.

Basilikumsamen (Keimung - bis zu fünf Jahre) sind schwarz und sehr klein. Wie einige Gärtner raten, ist das Säen nacheinander ein Ärger. Das hat wenig Sinn. Sie können wie Karottensamen mit Sand mischen, damit keine übermäßige Dichte entsteht, aber Sie müssen trotzdem auf normale Weise säen. Muss ich die Samen vor der Aussaat einweichen? Sie können natürlich auch in einer Lösung eines Wachstumsstimulans 5-8 Stunden lang. Danach müssen sie jedoch fließfähig getrocknet werden, da sonst die Aussaat sehr schwierig wird. Und es muss bedacht werden, dass eingeweichte Samen mehrere Tage schneller sprießen.

Die Samen des Basilikums sind schön, aber klein, und Sie müssen sie nicht einzeln, sondern hintereinander säen

Die Aussaat erfolgt in flachen Gräben mit einer Hacke. Zwischen den Gräben wird ein Abstand von 30 bis 35 cm eingehalten. Wenn es trocken ist, sollten die Gräben ohne Sieb mit Wasser aus einer Gießkanne gut vergossen werden. Nach der Aussaat sofort mit Erde bestreuen und mit Füßen treten. Tiefe - wie bei der Aussaat von Sämlingen: Zentimeter oder weniger. Das Gießen nach der Aussaat ist für die meisten Bodentypen unerwünscht: Es bildet sich eine Kruste, die in einer Tiefe von 1 cm trocken wird. Wenn die Gräben gut abgestoßen sind, sollte genügend Feuchtigkeit für die Keimung der Samen vorhanden sein.

Zwei Wochen später sollten bereits freundliche Triebe auf den Betten sein, und sobald es möglich ist, sie oben zu packen, sollte die erste Ausdünnung erfolgen. Erstens lassen wir einen Abstand von ca. 10 cm zwischen den Pflanzen. Wenn die Zeit für die zweite Ausdünnung bis zu 20-30 cm gekommen ist, können einige Büsche absterben. Wenn wir ein zweites Mal dünner werden, können wir bereits einige köstliche Blätter essen. Und es ist nicht nötig, sich vorher zurückzuziehen: Dies sind die Vitamine, die wir bekommen wollten! Die weitere Sorgfalt ist sowohl bei der Aussaat mit Samen als auch bei der Pflanzung von Sämlingen gleich.

Basilikum Pflege

Die Pflege des Pflanzens von Basilikum ist einfach: regelmäßiges Gießen, Jäten, Lockern. Die Bewässerung sollte regelmäßig erfolgen, aber ohne Staunässe ist der Abend besser. Basilikum ist schließlich ein leicht launisches Kraut: Es verträgt weder das Austrocknen des Bodens noch stehendes Wasser im Garten. Viele Gärtner geben von Zeit zu Zeit Harnstoff in ihr Bewässerungswasser (1 Esslöffel pro Eimer). Vielleicht ist dies der einzige Dünger, der für die Fütterung von Basilikum sicher empfohlen werden kann. Es stimuliert das Wachstum der Blätter gut und ist, wenn es verdünnt wird, völlig harmlos für die Umwelt. Die Verwendung von Salpeter zur Fütterung von Grünpflanzen ist weniger wünschenswert. Aber wenn das Bett gut mit organischen Düngemitteln gefüllt war, kann man normalerweise auf Top-Dressing verzichten.

Um die Pracht des Busches zu erhöhen, können Sie nach dem Auftreten von 5 bis 7 starken Blättern die Oberseite einklemmen, dh mit einem Fingernagel abbeißen. Dann erscheinen über jedem der verbleibenden Blätter neue Triebe, und der duftende Ertrag ist viel höher: Der Busch kann bis zu 15 Seitentriebe abgeben, von denen sich jeder wiederum auch verzweigt. Wenn Sie im nächsten Jahr kein Saatgut zur Aussaat erhalten möchten, müssen diese bei Auftreten von Blütenständen sofort abgeschnitten werden. Basilikum blüht normalerweise in der zweiten Sommerhälfte und blüht lange und reichlich.

An einem blühenden Busch sind die Blätter besonders duftend, aber rau, und es gibt nur wenige davon: Die Stärke der Pflanze fließt in die Blüte

Basilikum gibt bei richtiger Pflege und gutem Wetter eine duftende Ernte bis zum Einsetzen des Herbstfrosts. Jedes Mal, wenn Sie die Blätter für den Verzehr schneiden, müssen Sie auch die entstehenden Blüten überwachen: Wenn Sie sie nicht abschneiden, sinkt der Ertrag stark. Wenn wir über die Ernte "für sich selbst, zum Grillen" sprechen, können fast jeden Tag ein paar Blätter gepflückt werden. Wenn das Ziel darin besteht, hohe Erträge zu erzielen, wird es tatsächlich zweimal pro Saison entfernt: vor der Blüte und am Ende des Sommers. In diesem Fall werden fast alle Blätter geschnitten, so dass nur wenig am Boden der Triebe verbleibt. Wenn der Herbst kommt, können die Büsche, wenn sie noch in gutem Zustand sind, sogar sorgfältig ausgegraben, in einen Topf umgepflanzt und für den Winter in einer Wohnung niedergelassen werden. Die Ernte wird weiter fließen.

Merkmale des Pflanzens auf offenem Boden in der Region Moskau

Die Region Moskau ist wie die gesamte mittlere Zone Russlands von instabilem Wetter geprägt. Ihre Sommerlaunen sind jedoch kein Hindernis für den Anbau von Basilikum. In den Sommermonaten gibt es genug Wärme und normalerweise gibt es genug Regen. Daher ist die einzige Frage, wie man pflanzt. Die Antwort ist auch einfach: ausschließlich Sämlinge. Das Säen von Samen ist natürlich möglich, aber die Ernte von Samen wird erst näher am Herbst erfolgen, und die Verzehrdauer von duftenden grünen und violetten Blättern wird kurz sein. Wenn der Gärtner im Frühjahr keine Zeit hat, Setzlinge zu züchten, ist es einfach, sie fertig zu kaufen, und sogar in einem Topf, der auf dem Gelände sehr leicht im Boden vergraben werden kann.

Die besten Basilikumsorten zum Anpflanzen in Zentralrussland, auch in der Region Moskau - Erevansky und Melkolistny. Der erste bringt wunderschöne blau-violette Büsche hervor, die 40-60 cm hoch sind. Der zweite hat kleine grüne Blätter, der Busch ist etwas niedriger.

Die Sorte Eriwan liefert nicht den luxuriösesten Busch, eignet sich jedoch sehr gut für den Anbau in der Mittelspur.

Die Samen werden zwei Monate vor dem Einpflanzen der Sämlinge in Kisten in Kisten gesät. Für die Region Moskau ist dies Anfang April. Sämlinge werden wie gewohnt gezüchtet. Die wärmsten, gut gedüngten Beete werden für das Pflanzen von Basilikum im Garten bereitgestellt. Auf offenem Boden werden nach dem Ende der Frostgefahr Sämlinge mit 4-6 Blättern gepflanzt. Am zuverlässigsten - nicht früher als am 10. Juni. Wenn es auf dem Gelände Gewächshäuser oder Gewächshäuser gibt, können Sie dies früher tun, aber wir müssen uns daran erinnern, dass Basilikum viel sonnige Farbe benötigt und sich in Notunterkünften viel schlimmer anfühlt. Aber in den Vororten sind bewölkte Tage schon ziemlich häufig!

Stiele müssen abgeschnitten werden, sobald sie erscheinen. Darüber hinaus reifen Basilikumsamen unter den klimatischen Bedingungen der Region Moskau praktisch immer noch nicht.

Basilikum ist eines der gesündesten würzigen Kräuter, das ein besonderes Aroma hat und den Geschmack sowohl von Salaten als auch von vielen ersten und zweiten Gängen verbessert. Basilikum anzubauen ist nicht so einfach wie zum Beispiel Dill oder Sauerampfer, aber es ist möglich. Und wenn dieses interessante Gewürz noch nicht auf Ihrer Website war, müssen Sie auf jeden Fall versuchen, es dort zu regeln.


Basilikumsämlinge pflanzen, kultivieren und pflegen

Es gibt 70 Sorten dieser Pflanze, aber die folgenden Sorten sind die beliebtesten:

  1. Duftend gutaussehend. Eine helle, mittelreifende Pflanze mit Stielen von 30 bis 40 cm Höhe. An den Stielen befinden sich olivgrünes Laub mit einer Trennung von violetten Adern und rosafarbenen, spitzenförmigen Blütenständen. Der Geschmack ist weich und erinnert an Pfeffer mit Zimt- und Kleetönen. Eine mittelgroße Pflanze mit einem Gewicht von 65 bis 80 g liebt Wärme, Feuchtigkeit und Licht und bevorzugt fruchtbaren, entwässerten Boden. Es hat eine tonisierende Wirkung und ist mit ätherischen Ölen, Vitaminen und Mikroelementen gesättigt.
  2. Zitronenscheiben. Eine Zwischensaison-Sorte mit einer Reifezeit von 46 bis 51 Tagen (nach der Keimung) mit einer halb erhabenen Rosette aus Blättern und rosa Blütenblättern. Eiförmige Blätter mittlerer Größe haben eine hellgrüne Farbe, leicht gewellte Ränder und leichte Pickel. Es hat einen starken Zitronenduft mit einem Hauch von Kampferduft. Pflanzengewicht von 200 bis 220 g. Der Grünertrag variiert zwischen 0,9 und 1 kg / m². m. Unterscheidet sich in erhöhtem und regelmäßigem Bewässerungsbedarf.
  3. Regan. Eine hohe Pflanze von 40 bis 90 cm mit einem Hahn, einem fusiformen Stiel und stark verzweigten Wurzeln. Am Stiel befinden sich minzartige, hellgrüne Blätter mit spärlichen Dentikeln und einem mit Haaren umrahmten Kelch. Am oberen Ende des Triebs befinden sich röhrenförmige Blüten von weißer, rosa oder hellvioletter Farbe. Der Geschmack der Blätter ist salzig und erfrischend mit einem pfeffrigen Aroma. Es ist sehr empfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen mit einer Frostbeständigkeitsschwelle von -2 ° C.
  4. Schwarzer Prinz. Die Pflanze ist kurz, mit Blättern, jungen Trieben von violetter Farbe. Sie werden als Gewürze für die Zubereitung von Marinaden, Gurken, verschiedenen Gerichten, Kuchen und Backwaren zerkleinert und sowohl getrocknet als auch frisch verwendet. Die Pflanze hilft, den Appetit zu wecken und die Verdauung zu verbessern. Unterscheidet sich in einem pfeffrigen, leicht scharfen Aroma mit einem Hauch von Kampfer.
  5. Zwerg. Pflanze mit einer frühen Reifezeit, kompakte Büsche mit einer Höhe von 18 bis 20 cm. Halb aufgezogene Triebe mit einer Fülle von Miniatur- oder mittelgroßen Blättern, angereichert mit Vitaminen und Mineralien.Es hat eine eiförmige Form, grüne Farbe, Nelken-Pfeffer-Aroma. Wird in Salaten als natürliches Aroma oder natürliches Tonikum verwendet.
  6. Zitrone. Mittel- und frühreifende Sorte (45 Tage) mit elliptischen grünen Blättern und reichem Zitronenaroma. Massiv mit einem Gewicht von 450 bis 530 g. Mit einer Ausbeute von 2,1 bis 2,7 kg / m². m. Hervorragend geeignet für Getränke, Süßigkeiten, Fleisch, Fischgerichte und eine Vielzahl von Salaten. Triebe, Blätter einer jungen Pflanze sind mit den Vitaminen P, C und Provitamin A gesättigt.
  7. Die Perle der Region Moskau. Eine Vielzahl von inländischen Produktion. Es ist hoch (bis zu 1,2 m) und früh reif (Reifezeit von 20 bis 25 Tagen). Die Stängel sind dunkelbraun, auf denen sich grüne Blätter mit violetter Beleuchtung und einer Fülle von lila-violetten Blütenständen befinden. Die Pflanze verströmt einen einzigartigen Duft von blühenden Fliedern. Es ist für das Pflanzen im Freien geeignet. Unterscheidet sich in der Unprätentiösität in Bezug auf die Zusammensetzung des Bodens, die Resistenz gegen Schädlinge und Infektionen. Von sq. Meter können Sie 370 g Blätter sammeln.


Basilikum Merkmale

Basilikum hat ein verzweigtes und oberflächliches Wurzelsystem. Der gerade tetraedrische Stiel erreicht eine Höhe von 0,5–0,7 m, ist blättrig und verzweigt. Spärlich gezahnte, länglich-eiförmige Blattplatten sind kurz gestielt. Es gibt Zotten auf der Oberfläche von Laub und Trieben. Unregelmäßige Wirbel bestehen aus weißen, rosafarbenen oder violetten Achselblüten. Die Frucht enthält Nüsse, die sich nach vollständiger Reifung leicht voneinander trennen lassen. Die Samen bleiben 5 Jahre lebensfähig.

Die violetten Sorten dieser Pflanze haben den stärksten Geruch, sie sind im Kaukasus und in Asien sehr beliebt. Grünes Basilikum ist in Europa am gefragtesten, und diese Pflanze gilt auch als das beliebteste Gewürz in der mediterranen Küche. Bevor der Busch zu blühen beginnt, strahlt er den stechendsten Geruch aus.


Die Beleuchtung ist der zweitwichtigste Indikator für den Beginn der Aussaat

Im Komplex der Hauptbedingungen ist das nächste Licht. Es wird durch eine viel breitere Liste von Anforderungen geregelt: Aussaatzeit, Lufttemperatur, Stehdichte, rechtzeitige Ausdünnung, Zerstörung von hohen Unkräutern, die Pflanzen beschatten.

Jeder Pflanzentyp wächst und entwickelt sich normalerweise unter natürlichen Bedingungen bei einer bestimmten Länge der Tageslichtstunden.

Bei einigen Kulturen hat die Länge der Tageslichtstunden keinen Einfluss auf die Keimung und Entwicklung der Pflanzen. Solche Pflanzen können fast während der gesamten warmen Jahreszeit gesät werden. Andere reagieren ziemlich schmerzhaft auf Änderungen in der Beleuchtung. Wenn Züchter neue Sorten entwickeln, gewöhnen sie sich immer an die klimatischen Bedingungen eines bestimmten Gebiets und empfehlen dementsprechend ungefähre Aussaatdaten, die eingehalten werden müssen.

Kulturelle Gruppen, die unterschiedlich auf Beleuchtung reagieren

Neutral. Die Kulturen dieser Gruppe reagieren praktisch nicht auf die Menge und den Zeitraum der empfangenen Sonnenenergie. Dazu gehören Erbsen, Bohnen, einige Sorten von Tomaten und Gurken sowie Wassermelonen, Spargel und andere. Die Liste wird ständig von Züchtern ergänzt, die neuen Sorten und Hybriden die Fähigkeit "einflößen", nicht auf die Länge der Tageslichtstunden zu reagieren.

Kurzer Tag. An einem verkürzten Tag (10-14 Stunden) blühen die Pflanzen schneller und tragen Früchte. Dies sind bestimmte Sorten und Hybriden von Tomaten, Bohnen, Gurken. Zu dieser Gruppe gehören auch andere Kürbisse (Zucchini, Kürbis, Kürbis), Mais, Paprika und Auberginen. Die grüne Gruppe verwandelt sich schnell in eine Blüte (Dill, Petersilie, Salat, Spinat, Sauerampfer, Zwiebeln auf einer grünen Feder).

Langer Tag. Pflanzen dieser Gruppe gehen mit einer ausreichenden Beleuchtungsdauer (mehr als 14 Stunden) in die Blüte- und Fruchtphase über. Diese Pflanzengruppe umfasst alle Arten von Kohl, Radieschen, Rutabagas, Radieschen, Rüben nordischer Sorten, Pastinaken, Karotten, Gemüseerbsen und Rüben. Wenn Langtagspflanzen für einen kurzen Tag durch frühzeitige Aussaat oder Verdunkelung erzeugt werden, wird ihre Entwicklung gehemmt. Sie können nicht in die Blüte- und Fruchtphase übergehen. Stoppen Sie bei der Bildung üppiger grüner Rosetten (vegetative Organe).

Sämlinge von Gemüse im Frühjahr auf offenem Boden gesät. © Bockshornklee


Anbau von Basilikum aus Samen für Setzlinge Pflanzen und Pflege auf freiem Feld Arten und Sorten mit Fotos

Basilikum ist ein würziges Kraut. Ursprünglich aus Asien, wo es in warmen Klimazonen wächst. In gemäßigten Breiten wird es nur durch den Anbau von Sämlingen kultiviert.

Dieses duftende Grün sieht dekorativ aus. Krautiger Busch, 20-60 cm hoch, dicht bedeckt mit ovalen Blättern mit spitzen Spitzen. Sie sind in Stufen angeordnet, die Oberfläche der Blattplatten ist glänzend, die Farbe ist grün oder dunkelviolett. Basilikum beginnt Ende Juni und Anfang August zu blühen. Die Blüten sind klein, weißlich gefärbt und bilden einen spitzenförmigen Blütenstand.

Wachsende Basilikumsämlinge aus Samen zu Hause Wann pflanzen?

Beginnen Sie Ende März - Anfang April mit der Aussaat von Basilikumsämlingen... Nehmen Sie einen breiten Behälter und füllen Sie ihn mit nahrhafter Erde (Torf, Humus, Gartenerde zu gleichen Anteilen).

  • Decken Sie die Samen bis zu einer Tiefe von nicht mehr als 1 cm ab.
  • Sie können oft säen - dann pflanzen Sie die starken Exemplare in getrennten Behältern und entfernen Sie die schwachen.
  • Befeuchten Sie den Boden, bedecken Sie die Pflanzen mit Glas oder Folie und halten Sie die Lufttemperatur zwischen 26 und 27 ° C.
  • Lüften Sie das Gewächshaus, um Kondenswasser zu entfernen und den Boden feucht zu halten.
  • Sämlinge erscheinen in ca. 10 Tagen.

Aufgewachsene Basilikumsämlinge müssen Foto tauchen

  • Mit dem Aussehen von zwei oder drei Blättern in getrennten Behältern pflanzen.
  • Die ideale Option wäre, Setzlinge in einem Gewächshaus zu züchten. Wenn dies nicht möglich ist, wachsen Sie auf einer östlichen oder westlichen Fensterbank.

Eingelegtes Basilikum Sämlinge Foto

  • Sorgen Sie für eine optimale Bodenfeuchtigkeit und vermeiden Sie Trockenheit oder Staunässe.
  • Übermäßige Feuchtigkeit kann die Sämlinge mit einem schwarzen Bein beeinträchtigen. In diesem Fall behandeln Sie die Pflanzen mit einer Kupfersulfatlösung (für 2 Liter Wasser 1 TL Pulver).
  • Wenn die Sämlinge ein wenig wachsen und mehrere Paare echter Blätter freisetzen, sollten sie eingeklemmt werden (die Spitze des Triebs abschneiden).

Wie Basilikum Sämlinge Foto kneifen

Wenn Sie das obere Blattpaar zusammen mit dem Wachstumspunkt abschneiden, erhalten Sie ungefähr das gleiche Ergebnis wie auf dem Foto unten:

Basilikum Sämlinge nach dem Kneifen Foto

Nach kurzer Zeit, am Schnittpunkt, beginnen die Pflanzen zusätzliche Triebe, wodurch die Büsche dichter und blättriger werden:

Basilikumsämlinge gaben seitliche Triebe, nachdem sie das Foto gekniffen hatten

Die Sämlinge sollten alle 2 Wochen gefüttert werden. Komplexe Mineraldünger auftragen: Phosphor, Kalium, Stickstoff im Verhältnis 5: 3: 2.

Basilikum Sämlinge bereit für das Pflanzen Foto

[su_box title = "Tip" style = "glass" box_color = "# FFDB00" radius = "5"]

Temperieren Sie die Sämlinge nach und nach. 10-7 Tage vor dem Pflanzen im Freien tagsüber an die frische Luft bringen.

7-5 Tage vor dem Umpflanzen sollte die Bewässerung reduziert werden.

So säen Sie Basilikum zu Hause Video:

Was tun, wenn die Basilikumsämlinge dem Video entwachsen sind:

Vorbereitung eines Standortes zum Pflanzen eines Basilikums

Sitzplatzauswahl

Eine wärmeliebende Pflanze benötigt entsprechende Bedingungen. Suchen Sie einen offenen, sonnigen Bereich auf der Süd- oder Südostseite. Zugluft und kalte Windböen können die Pflanze beschädigen. Pflanzen Sie Basilikum an einem abgelegenen Ort: entlang von Zäunen, Gebäuden, zwischen Büschen.

Der Boden braucht Licht, locker, fruchtbar, wasser- und luftdurchlässig.

Vorgänger

Wünschenswerte Vorläufer: Gurken, Tomaten, Erbsen, Bohnen, Bohnen, Linsen, Lupinen. Basilikum sollte nicht mehrere Jahre hintereinander am selben Ort kultiviert werden, da dies zu einer Fusarienkrankheit führt (braune Flecken auf den Blättern). Sie können das Basilikum nach 5 Jahren wieder an seinen ursprünglichen Platz bringen.

Landvorbereitung

Die Standortvorbereitung sollte im Herbst erfolgen. Zum Graben pro 1 m² auftragen: 3,5 bis 5 kg Kompost oder Humus, 22 g Superphosphat, 12 g Kaliumsalz.

Basilikumsämlinge im Freien pflanzen

Wie man Basilikum auf dem Bodenfoto pflanzt

Sie können Sämlinge verpflanzen, wenn die Gefahr von Rückfrösten vollständig verstrichen ist (die letzten Tage von Mai bis Anfang Juni).

  • In Reihen pflanzen, dabei einen Abstand von 20-25 cm zwischen den Büschen einhalten, Reihenabstand - 30-35 cm.
  • Machen Sie Löcher entsprechend der Größe des Wurzelsystems der Pflanze, gießen Sie gut (ca. 1 Liter warmes Wasser in jedem Loch).
  • Nehmen Sie die Pflanzen zusammen mit dem Erdklumpen aus dem Behälter, geben Sie sie in das Loch und vertiefen Sie den Stiel leicht bis zu den ersten echten Blättern.
  • Drücken Sie den Boden vorsichtig mit Ihren Fingern um die Pflanze.
  • Gießen Sie die Pflanzungen reichlich, zunächst ist es ratsam, sie zu beschatten.

Weitere Pflege ist einfach: rechtzeitige reichliche Bewässerung, Unkrautbekämpfung und Lockerung des Bodens. Es ist hilfreich, die Reihenabstände zu mulchen, um die Bewässerung zu verringern und Unkraut zu entfernen.

Basilikumsamen im Freien anbauen

Sie müssen Ende März bis April Basilikum säen, wenn Sie Zeit haben möchten, vollwertige Büsche mit aromatischen Kräutern zu züchten. Um Basilikumsamen direkt in den Boden zu säen, müssen Sie ein Gewächshaus vorbereiten: Decken Sie die Bögen mit Folie ab oder bauen Sie ein Gewächshaus aus alten Fensterrahmen. Der Boden muss gut erwärmt sein, um Basilikum zu säen.

Flach säen, bis zu 1 cm tief. Der Abstand zwischen den Furchen beträgt 15-20 cm. Wasser, damit das Wasser nicht stagniert und das Gewächshaus bedeckt. Bei sonnig warmem Wetter lüften und die Temperatur im Gewächshaus nicht um mehr als 24 ° C ansteigen lassen.

Öffnen Sie es an warmen Tagen ganz. Sämlinge werden 2-3 mal verdünnt, wobei letztendlich 8-10 cm zwischen den Pflanzen verbleiben. Drücken Sie den zentralen Spross über das 2-3. Blattpaar.

Verpflanzen Sie die gewachsenen Sämlinge an einem dauerhaften Ort, an dem keine Nachtfröste gemäß dem 25 x 30 cm-Schema drohen.

Wie man Basilikum im Freien pflegt

Schutz vor der Kälte

Das Wichtigste bei der Pflege ist, sich warm zu halten. Bei der geringsten Gefahr eines starken Kälteeinbruchs in der Nacht mit einem Film abdecken. Dies gilt eher für ausgedehnte Pflanzungen, wenn das Ziel darin besteht, die Präsentation des Grüns zu erhalten. Um ein paar Büsche für den persönlichen Gebrauch zu züchten, ist ein solcher Aufwand nicht erforderlich.

Bewässerung und Lockerung

Sorgen Sie für reichlich Wasser, aber lassen Sie die Feuchtigkeit nicht stagnieren. Das Wasser für die Bewässerung sollte warm und abgesetzt sein und vorzugsweise abends durch eine Gießkanne gebracht werden.

Lösen Sie den Boden jede Woche, entfernen Sie regelmäßig Unkraut.

Kneifen

Basilikum Foto kneifen

Kneifen Sie das Basilikum regelmäßig, indem Sie die Blumenbürsten entfernen. Dies wird die Verzweigung des Busches verbessern und die grüne Masse sowie die Dauer der Vegetationsperiode erhöhen.

Top Dressing

Für die Anreicherung von Vitaminen und Aromastoffen muss die Pflanze gedüngt werden:

  • Fügen Sie den ersten nach 10-15 Tagen Wachstum auf freiem Feld hinzu, den nächsten nach weiteren 3-4 Wochen.
  • Mit Nitrophos füttern (2 Esslöffel pro 12 Liter Wasser, 3 Liter Lösung pro 1 m² hinzufügen).

Wie man Basilikum schneidet

Die erste Ernte kann vor der Blüte (gegen Ende Juli) geerntet werden: Schneiden Sie die Zweige vorsichtig von der Oberseite der Pflanze ab und lassen Sie etwas Laub an der Basis der Triebe zurück.

Im August beginnt die Blüte, es erscheinen neue, duftendere Blätter (während der Blütezeit ist die Konzentration an ätherischen Ölen maximal). Beginnen Sie mit der Ernte Ihrer zweiten Ernte. Zweige können jederzeit zum Servieren geschnitten werden.

Anfang September können Sie einige Basilikumbüsche ausgraben und in Töpfe pflanzen. So versorgen Sie sich mit frischem Grün für den Winter.

[su_box title = "Note" style = "glass" box_color = "# 4573D5" radius = "5"]

Die Blätter können frisch, gesalzen und getrocknet gegessen werden. Bereiten Sie zum Trocknen breite Backbleche vor, bedecken Sie diese mit einem Baumwolltuch und verteilen Sie die Zweige in einer dünnen Schicht.

An einem dunklen Ort mit guter Belüftung trocknen. Die Bereitschaft wird durch Folgendes belegt: Die Stängel sollten leicht brechen, die Blätter werden zu Pulver gemahlen.

In hermetisch verschlossenen Glas- oder Porzellangläsern aufbewahren.

Arten und Sorten von Basilikum mit Fotos und Namen

Es gibt mehr als 150 Pflanzenarten, die als die beliebtesten gelten.

Süßes Basilikum oder Kampfer Ocimum Basilcum

Süßes Basilikum oder Kampfer Ocimum Basilcum Foto

Der häufigste Typ. Der Busch wird bis zu einem halben Meter hoch, die Blätter sind grün und haben einen herben Geschmack.

Sorten:

Magischer Michael - sehr reichlich Bestockung.

Duftende Basilikumsorte Ocimum basilcum Mammoth photo

Mammut - die Blattteller sind größer, Bitterkeit überwiegt im Geschmack.

Süßes Basilikum Sorte Ocinum basilicum „Genovese Gigante“ Foto

Genovese Gigante - besonders beliebt in Italien wegen seines exquisiten Geschmacks und Aromas.

Basilikum Zimt oder mexikanisches Ocimum Basilicum 'Zimt'

Basilikum Zimt oder mexikanisches Ocimum Basilicum "Zimt" Foto

Die Blätter haben einen subtilen Zimtgeschmack.

Basilikum lila

Die Blattplatten sind groß, violett und haben einen delikaten Geschmack.

Sorten:

Basilikum lila Sorte Lila Rüschen Basilikum Foto

Osmin Purple - hat dunkelviolette Blätter.

Basilikum lila Sorte Red Rubin Foto

Roter Rubin - lila-lila Blätter.

Purpurascens - der Geschmack von Grün ist herb und süß.

Zitronenbasilikum

Die Blätter sind hellgrün gefärbt, haben ein reiches Zitronenaroma und den gleichen Nachgeschmack.

Sorten:

Basilico Genovese - abgerundete Blätter.

Basilico Napoletano - Zitronenaroma ist am ausgeprägtesten.


Pflanzen von Mai bis Juni auf offenem Boden mit Setzlingen nach dem Mondkalender

Es gibt früh reifende Tomatensorten, die nicht nur in den südlichen Regionen kernlos angebaut werden können. In der Regel handelt es sich dabei um untergroße Pflanzen vom Determinantentyp.

Die Sorten können notiert werden: Eisberg, Vologda nachgebend, Bezrassadny. Aber die meisten Amateur-Gemüseanbauer wählen seit Jahrhunderten die bewährte Sämlingsmethode für den Anbau von Tomaten.

In diesem Artikel finden Sie alle notwendigen Informationen zum Pflanzen von Tomaten auf offenem Boden mit Setzlingen.

Wann Sämlinge auf offenem Boden zu pflanzen sind

Lassen Sie uns herausfinden, was die Zeit des Pflanzens von Sämlingen auf offenem Boden beeinflussen kann. Diejenigen, die glauben, dass die Wetterbedingungen der Hauptfaktor für eine erfolgreiche Bepflanzung sind, haben Recht, aber nur teilweise. Eine ebenso wichtige Tatsache ist die Bereitschaft der Pflanzen zur Verpflanzung an einen dauerhaften Ort und der Zustand des Bodens.

Bedingungen für die Region Moskau

Das Klima in der Region Moskau ist mäßig kontinental: milde Winter, regnerische Sommer, gemäßigte Lufttemperaturen. Selbst der erfahrenste Gärtner wird den genauen Zeitpunkt für das Pflanzen einer Tomate in der Region Moskau nicht im Voraus berechnen. Es gibt immer einen kleinen Fehler in ihrer Definition. Bei der Bestimmung des Zeitpunkts der Landung müssen Sie die folgenden Punkte beachten:

  • früher Frühling (früh, spät)
  • Regenfall
  • Frostwahrscheinlichkeit
  • Bodentemperatur
  • durchschnittliche Tagestemperatur.

Diese Kriterien sind nicht nur für die Region Moskau wichtig, sie werden auch von den Gemüsebauern Sibiriens und des Urals analysiert, um den Zeitpunkt des Einpflanzens von Tomatensämlingen in den Boden zu bestimmen. Normalerweise beginnen die Sommerbewohner der Region Moskau vom 10. bis 15. Mai mit der Verpflanzung von Tomatensämlingen.

Der Boden sollte zu diesem Zeitpunkt erwärmt sein. Die zu diesem Zeitpunkt übliche Temperatur beträgt 15 ° C.

Wenn Tomaten Anfang Mai gepflanzt werden, sind sie nachts mit Vlies bedeckt. Dies hilft, junge Pflanzen vor unerwarteten Frösten zu schützen.

Für den Ural

Das Wetter im Ural ist noch schwieriger vorherzusagen als in der Region Moskau. Aber mit der richtigen Sortenauswahl und guter Agrartechnologie beklagen sich die Sommerbewohner nicht über Tomatenernten. Sorten müssen für frühe und mittel-frühe Reifeperioden ausgewählt werden, es ist besser, Pflanzen vom Determinantentyp auf offenem Boden zu pflanzen.

Ohne Schutz können Tomaten im Ural unter Frost leiden, daher werden Sämlinge im ersten Jahrzehnt des Juni auf offenem Boden gepflanzt. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie keine Angst vor Frost und verschwenden keine Zeit und Energie damit, die in den Boden gepflanzten Sämlinge zu schützen.

Sibirien

Für Sibirien ist die übliche Zeit für das Pflanzen von Tomatensämlingen auf offenem Boden der 7. bis 15. Juni.In einigen Jahren, wenn der Frühling früh ist und kein Frost versprochen wird, können Tomaten früh unter dem Abdeckmaterial in den Boden gepflanzt werden.

Die meisten Sommerbewohner, die in ihrer Hauptarbeit mit dem Pflanzen beschäftigt sind, haben es nicht eilig. Pflanzensämlinge von frühen und mittleren frühen Sorten sammeln im Juni und im August einen Teil der Ernte im Stadium der biologischen Reife, den anderen Teil im Stadium von technische Reife und reifen die Früchte im Herbst.

Bei der Landung im Boden nach dem Mondkalender im Jahr 2018

Es gibt viele Befürworter der Agroastrologie unter Gärtnern. Es ist sehr praktisch, den Mondkalender zu öffnen, die Tage zu finden, an denen Sämlinge in den Boden gepflanzt werden können, und alle Arbeiten anhand der Empfehlungen von Wissenschaftlern durchzuführen.

Befürworter des Pflanzens von Gemüse nach dem Mondkalender argumentieren, dass der Ertrag um 30% steigt, wenn alle Pflanz- und Pflegeempfehlungen strikt befolgt werden. Glückverheißende Tage für das Pflanzen unbestimmter Sorten sind die Tage vor dem Vollmond. Niedrig wachsende Sorten wachsen zu Beginn der zunehmenden Mondphase besser.

Günstige und ungünstige Tage

Der Mondkalender für 2018 empfiehlt die Aussaat von Tomatensamen für Setzlinge im Februar von 18 bis 20 und von 25 bis 28.

Im März sind günstige Tage für die Aussaat 1, von 17 bis 20 und von 24 bis 28.

Es ist besser, am 20.-22. Und 24.-27. April, 9.-11. Und 18.-19. Mai im Boden zu pflanzen.

Wenn Sie den Mondkalender für Ihre Region zur Hand haben, können Sie damit alle günstigen Tage für die Fütterung und Ernte von Sämlingen sowie andere Arbeiten zur Pflege von Tomaten auf freiem Feld erkennen.

Tabelle der günstigen Tage für verschiedene Regionen

Region
Günstige Tage, an denen im Mai Tomaten in den Boden gepflanzt wurden
Sternzeichen

nördliche Regionen der Russischen Föderation
24. Mai
Mond in der Waage

gemäßigte Regionen
19. Mai
Mond bei Krebs

südlich des Landes
14. Mai
Mond im Stier

Wie man Tomaten richtig auf offenem Boden pflanzt

Was müssen Sie wissen, um Setzlinge auf offenem Boden richtig zu pflanzen? Zunächst eine langfristige Wettervorhersage. Der Mondkalender bietet nützliche Ratschläge, aber die Vorhersage der Wettervorhersagen wird nicht schaden. Sie müssen lebensfähige Setzlinge züchten, ein Stück Land für den Anbau einer Tomate auswählen, es nach allen Regeln und im richtigen Zeitrahmen vorbereiten.

Wichtig! Das Tomatenbeet muss eine Woche vor dem Pflanzen vorbereitet werden.

Die Kenntnis der Landeregeln schadet nicht:

  • Auswahl des richtigen Lochlayouts
  • Kenntnisse über grundlegende Transplantationstechniken
  • wissen, welche Düngemittel zu Pflanzlöchern hinzugefügt werden können
  • kompetente Bewässerung von Sämlingen.

Sämlingsalter

Externe Anzeichen dafür, dass Ihre Tomaten zur Transplantation bereit sind:

  • Stiel etwa 35 cm hoch (nicht weniger als 25 cm), 0,5 cm dick
  • Die Anzahl der Blätter beträgt mindestens 6 Stück
  • entwickeltes Wurzelsystem
  • Cluster mit Knospen, zwei für früh reifende Sorten, eine für mittelspäte und späte Pflanzen.

In der Tabelle sehen Sie das Alter der zur Transplantation bereiten Sämlinge in Abhängigkeit von der Reifezeit.

Tomatensorte nach Reife
Alter in Tagen ab Keimung

Landeplan

Das Pflanzschema hängt von der Sorte ab. Die Eigenschaften, die es definieren:

  • zentrale Stielhöhe
  • Art des Busches nach Art des Wachstums (Einzug, Kinder)
  • Buschbildungsschema (1, 2, 3 Stängel, keine Formation).

Gärtner praktizieren zwei Arten des Tomatenpflanzens auf freiem Feld: Quadrat-Nesting, Band-Nesting.

Die quadratisch verschachtelte Pflanzmethode eignet sich für große Sorten. Die Sämlinge pflanzen in den Ecken des Platzes. Während es wächst, gibt es genug Platz, um die Büsche und den Boden zwischen ihnen zu bearbeiten. Es ist bequem, sich mit diesem Schema um hohe Büsche zu kümmern. Ein Bandverschachtelungsschema ist erforderlich, wenn so viele Pflanzen wie möglich auf kleinem Raum platziert werden müssen.

Tiefe

Pflanzlöcher müssen direkt zum Zeitpunkt des Pflanzens gemacht werden. Wenn man einen Busch von Sämlingen aus einem Behälter herausnimmt, ist es einfach, das Volumen des Wurzelsystems abzuschätzen und ein Pflanzloch mit der gewünschten Tiefe und Breite zu bilden.

Die Sämlinge werden am Vortag gut bewässert, so dass das Wurzelsystem während der Transplantation weniger unter mechanischen Schäden während des Umschlags leidet. Ein Erdklumpen um die Wurzel darf nicht zerstört werden, er muss vollständig in das gegrabene Loch passen. Es bleibt, die Wurzeln gut mit Erde und Wasser zu bestreuen. Ein gesunder Sämling mit der richtigen Transplantation wird praktisch nicht krank, die Anpassung dauert einige Tage.

Landvorbereitung

Zuerst entscheiden wir uns für den Landeplatz. Wir wählen die Betten, in denen in der letzten Saison Zwiebeln, Karotten, Gurken oder Kohl gewachsen sind. Alle diese Pflanzen gelten als gute Vorläufer für Tomaten.

Wir bereiten den Boden in mehreren Stufen vor, sie sind für verschiedene Bodentypen unterschiedlich. Einige Arbeiten müssen im Herbst durchgeführt werden, andere im Frühjahr:

  • Im Herbst wird Sand in schwere Böden (Ton, Lehm) eingebracht. Das Verfahren wird als Schleifen bezeichnet. Der Standardverbrauch an Sand beträgt 10 kg / m².
  • Die Kalkung saurer Böden erfolgt im Herbst alle 3-5 Jahre. Ungefährer Kalkverbrauch - 0,8 kg / m².
  • Die Desinfektion wird jährlich im Frühjahr durchgeführt. Es wird Kupfersulfat verwendet, der Verbrauch beträgt 1 l / m².
  • Die Steigerung der Bodenfruchtbarkeit mit organischen Düngemitteln kann im Frühjahr und Herbst erfolgen. Zum Graben wird Humus (Kuh, Pferd) oder reifer Kompost eingeführt. Der Verbrauch hängt von der Fruchtbarkeit und Struktur des Bodens ab (von 3 bis 7 kg / m²).
  • Mineralische Düngemittel werden jährlich ausgebracht: Harnstoff im Frühjahr 20 g / m², im Herbst (Frühjahr) Superphosphat 60 g / m², Kaliumsulfat 20 g / m².

    Schritt für Schritt landen

    Wir planen für den Nachmittag Arbeiten zum Umpflanzen von Sämlingen auf offenes Gelände. Die Hitze lässt nach und die Sonne scheint weniger hell. Am Vorabend gießen wir die Sämlinge reichlich, es wird einfacher sein, sie aus Gläsern oder aus gewöhnlichen Kisten zu holen.

    Bereiten Sie den Boden eine Woche vor dem Pflanzen vor:

    • grabe eine Schaufel auf einem Bajonett
    • Fügen Sie organische Stoffe hinzu (Humus, Kompost, Torf, Asche, Sand). Anteile und Bestandteile hängen von der Struktur und Fruchtbarkeit des Bodens ab
    • Dünger den Boden mit Mineraldüngern düngen - Superphosphat und Kaliumnitrat hinzufügen.

    Behandeln Sie den Boden zwei Wochen vor dem Pflanzen mit einem Fungizid (Fitosporin), um Pilzkrankheiten vorzubeugen.

    Wählen Sie eine Pflanzmethode (quadratisch verschachtelt, bandverschachtelt) und bilden Sie Löcher, bevor Sie den Sämling in das Loch übertragen. Die Größe des Pflanzlochs sollte der Größe des erdigen Klumpens um die Wurzel entsprechen. Eine kleine Menge Asche kann in das Loch gegossen werden, alle anderen Düngemittel eignen sich am besten zum Graben.

    Für jede Tomatensorte gibt der Erzeuger genaue Empfehlungen für die Platzierung der Pflanzen pro Flächeneinheit. Diese Empfehlungen müssen befolgt werden.

    Beim Pflanzen großer Tomatensorten kann bereits vor dem Umpflanzen der Sämlinge ein Pflock zum Binden des Stammes in die Mitte der Pflanzgrube gefahren werden. Büsche können sofort gebunden werden oder Sie können diesen Vorgang um 2-3 Tage verschieben.

    Warten Sie, bis sich die Büsche angepasst haben und ihre natürliche Position einnehmen.

    Überwachsene Sämlinge pflanzen

    Überwachsene Tomatensämlinge sollten einen unerfahrenen Gemüseanbauer nicht erschrecken. Mit ihrer Landung fertig zu werden ist nicht schwierig. Es gibt sogar einige Pluspunkte. Wenn es richtig gepflanzt wird, bilden sich zusätzliche Wurzeln, die die Ernährung des Busches verbessern. Die Fruchtbildung von überwachsenen Sämlingen erfolgt später, aber in Bezug auf die Fülle an Früchten und die Dauer der Fruchtbildung sind die überwachsenen Sämlinge Standard-Sämlingen nicht unterlegen.

    Für überwachsene Sämlinge müssen Sie ein längliches, nicht rundes Loch bilden, das auf einer Seite vertieft wird. Dort befindet sich die Wurzel des überwucherten Busches. Ein Teil des Stiels passt in das Loch und ist mit Erde bestreut. Es ist besser, die Blätter in diesem Bereich zu entfernen.

    Den Stiel und die Wurzel mit Erde bestreuen. Um zu verhindern, dass die Blätter den Boden berühren, muss aus dem Boden ein kleiner Hügel gebildet werden, der die Oberseite der Pflanze über dem Boden stützt. Bewässere den Busch. Nach einigen Tagen nimmt der Busch eine aufrechte Position ein und kann leicht an einen Stift gebunden werden.

    Arykom

    Die Bewässerung mit einem Graben spart Zeit. Es ist nicht schwer, es zu organisieren. Sämlinge werden auf die übliche Weise in Pflanzlöcher gepflanzt und in Reihen angeordnet. Während der Anpassungszeit wird jeder Busch mit einer Gießkanne von 3-5 Litern pro Loch bewässert. Wenn sich die Tomaten an einem neuen Ort niederlassen und anfangen zu wachsen, müssen die Büsche wie Kartoffeln gespudelt werden, wobei eine gewöhnliche Hacke verwendet wird.

    Zwischen den Tomatenreihen bilden sich Rillen - Bewässerungsgräben. Um die Tomaten zu gießen, müssen Sie nur den Schlauch an den Rand des Bewässerungsgrabens legen und das Wasser einlassen. Die Bewässerung wird gestoppt, wenn die Nut vollständig mit Wasser gefüllt ist.

    Zur Tropfbewässerung

    Viele Gärtner stellen auf die Tropfbewässerung von Tomaten auf freiem Feld um. Um die Tropfbewässerung richtig zu organisieren, müssen Sie schmale Grate mit einer Breite von 0,5 bis 1,2 m bilden. Bei diesem Bewässerungsschema sollten die Wege nicht schmaler als 0,5 m sein. Es ist besser, sie breiter zu machen - 0,7 m.

    Auf einem Kamm mit einer Breite von einem Meter müssen Sie 2-3 Tropfbänder verlegen. Auf einem schmalen Kamm (0,5 m) reicht es aus, 1 Tropfband anzubringen.

    Vorteile der Tropfbewässerung:

    • Zufluss von Wasser direkt unter der Wurzel
    • sparsamer Wasserverbrauch ohne unnötige Verluste
    • Reduzierung der körperlichen Arbeit
    • Verringerung des Risikos von Pilzkrankheiten aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit in der Wurzelzone.

    Pflege von gepflanzten Sämlingen

    Die ersten 10 Tage nach dem Umpflanzen der Sämlinge in den Boden benötigen Tomaten nur minimale Pflege:

    • Bei heißem Wetter die Mittagssonne mit weißem Abdeckmaterial abdecken
    • Wenn die Gefahr von wiederkehrenden Frösten besteht, bedecken Sie die Pflanzen abends mit Abdeckmaterial (schwarz, weiß) oder PVC-Folie
    • Nicht gießen, während nächtlicher Kälteeinbrüche mit einer Stimulanslösung besprühen: Epin oder HB

    Nach 2 Wochen müssen die Tomaten vollständig gepflegt werden. Der erste Schritt ist, sie zu gießen. Der Wasserverbrauch für einen jungen Busch beträgt 3 bis 5 Liter. Die durchschnittliche Häufigkeit, mit der Tomaten auf freiem Feld gegossen werden, beträgt einmal pro Woche. Anpassungen sind möglich: Bei heißem Wetter gießen sie häufiger, an Regentagen machen sie Pausen und beschränken sich darauf, die Reihen zu lockern und Unkraut zu entfernen.

    Jetzt ist es für die Sommerbewohner wirtschaftlicher geworden, Wasser für die Bewässerung zu verwenden, und es ist rentabel, den Boden zu mulchen. Alles, was im Sommerhaus zu finden ist, wird als Mulch verwendet:

    • Karton
    • Zeitungen
    • Hackschnitzel
    • mit Harnstoff imprägniertes Sägemehl
    • Kompost
    • Stroh.

    Die Mulchschicht muss dick genug sein, um Feuchtigkeit zu speichern. Mulch hat ein weiteres Plus: Er hemmt das Wachstum von Unkraut und verkürzt die Zeit, die zum Entfernen benötigt wird. Mulch für den faulen Gärtner ist ein echter Fund. Mit ihm können Sie die Zeit in den Betten verkürzen und die Ruhezeit verlängern.

    Die erste Bewässerung wird mit dem ersten Top-Dressing kombiniert. Während dieser Zeit reagieren Tomaten gut auf die Fütterung, die aus dem Mineraldünger Nitrophoska und der Königskerzeninfusion hergestellt wurde. 0,5 l Königskerze werden in einen Eimer Wasser gegossen und 15 ml Nitrophoska werden zugegeben. 0,5 l dieses Düngers werden unter einen Busch gegossen.

    Es dauert etwas weniger als einen Monat (20 Tage) und die Tomaten benötigen eine zweite Fütterung. Zur Vorbereitung der Infusion empfiehlt es sich, trockenen (körnigen) Hühnermist 400 g, einen Esslöffel Superphosphat und einen Teelöffel Kaliumsulfat zu verwenden. Alle Zutaten werden in 10 Litern Wasser gelöst. 1 Liter der Arbeitsmischung wird auf 1 Tomatenstrauch gegossen. Das Top-Dressing erfolgt nach dem Gießen, der Boden muss feucht sein.

    Die dritte und vierte Fütterung erfolgt im Abstand von zwei Wochen:

    • Verwenden Sie während der dritten Fütterung Nitrophoska (15 g), Kaliumhumat (15 ml), Wasser 10 Liter und gießen Sie 5 Liter Dünger pro Quadratmeter ein
    • Für die vierte Fütterung werden Superphosphat (30 g) und 10 Liter Wasser benötigt, der Lösungsverbrauch beträgt einen Eimer pro Quadratmeter.

    Während des Sommers müssen Tomatenbüsche mindestens dreimal auf dem Blatt mit einer Harnstofflösung unter Zusatz von Kaliumpermanganat behandelt werden:

    • Wasser 10 l
    • Harnstoff 15 g
    • Kaliumpermanganat 1 g.

    Diese Lösung reicht aus, um 70 Büsche zu verarbeiten. Bei längerer Hitze und ohne Regen müssen die Tomaten mit einer Borsäurelösung behandelt werden. Lösen Sie zuerst 1 TL Säure in einem kleinen Volumen heißem Wasser, gießen Sie es nach seiner vollständigen Auflösung in einen 10-Liter-Eimer Wasser oder direkt in ein Sprühgerät. Das Top-Dressing auf einem Blatt sollte abends bei trockenem Wetter durchgeführt werden, idealerweise wenn es völlig ruhig ist.

    Landefehler

    Die Fehler der Gärtner beim Pflanzen von Tomaten auf offenem Boden sind unterschiedlich.

  • Das erste geschieht beim Kauf von Saatgut. Sie kaufen Sorten, die in einem Gewächshaus angebaut werden müssen, und pflanzen sie auf offenem Boden.
  • Das Pflanzen überbelichteter Sämlinge wirkt sich auch auf die Erträge aus. Die Anpassung dauert länger und stirbt mit unsachgemäßer Sorgfalt.
  • Ein Zeichen für überbelichtete Sämlinge ist das Vorhandensein gebildeter Blütenstände. Beim Pflanzen solcher Tomaten werden die Blütenstände entfernt, so dass die Pflanze die Kraft hat, das Wurzelsystem zu entwickeln. Überbelichtete Sämlinge werden in Löcher gepflanzt, die reichlich mit Wasser bewässert sind, genauer gesagt: Sie werden in den Schlamm gepflanzt, damit sie schneller Wurzeln schlagen.
  • Ein weiterer Fehler der Gärtner ist das Pflanzen von Sämlingen ihrer eigenen Samen, die aus Hybriden gewonnen wurden. In diesem Fall sollten Sie nicht auf eine gute Ernte warten. Solche Samen behalten keine Sortenmerkmale bei.


    Wann man im Herbst in Sibirien Tulpen pflanzt

    In Sibirien ist es nicht einfach, Pflanzen anzubauen. Was können wir über Blumen sagen? Starke Fröste können anderthalb Meter in den Boden eindringen und die schwierigsten Bedingungen für den Anbau von Blumenkulturen schaffen. Unter den Blumen erwiesen sich Knollen als am besten für solch raue Bedingungen geeignet. Tulpen sind besonders bei Blumenzüchtern beliebt. Die Hauptsache ist, zu wissen, wie man Tulpen im Herbst richtig pflanzt.

    Zeitpunkt des Pflanzens von Tulpen in Sibirien

    Das Pflanzen von Tulpen im Herbst in Sibirien sollte zu einem streng festgelegten Zeitpunkt erfolgen.

    • Die Zwiebel sollte Zeit haben, um ein ziemlich starkes Wurzelsystem zu bilden. Ihr ist es zu verdanken, dass sie schwere Fröste sicher überleben und durch die ersten Sonnenstrahlen sofort zu wachsen beginnen. Es dauert ungefähr einen Monat, bis eine Pflanze ein leistungsfähiges Wurzelsystem bildet.
    • Wenn im Spätherbst gepflanzt wird, haben die Zwiebeln keine Zeit zum Wurzeln und es kommt nicht zu einer Anpassung an den Boden. Bei Frost verschwinden spät gepflanzte Tulpen.
    • Wenn Tulpen zu früh gepflanzt werden, während der Boden noch warm ist, können sie sprießen. Eine solche Pflanze wird auch den Winter nicht überleben.
    • Die Wettervorhersage in Ihrer Region muss genau überwacht werden. Sobald morgens die ersten Fröste auf dem Boden zu beobachten sind und die Temperatur auf -3 bis 4 Grad sinkt, beginnen die Blumenzüchter, Zwiebeln zu pflanzen. Wenn wir über Sibirien sprechen - im Allgemeinen kommt dieser Moment Mitte September, obwohl der Zeitraum je nach Region variieren kann.

    Auswahl und Vorbereitung des Landeplatzes

    Der Bereich, in dem Tulpen gepflanzt werden sollen, muss sorgfältig ausgewählt und vorbereitet werden. Dies ist eine weitere Voraussetzung für eine reichhaltige Blumenernte für das nächste Jahr.

    • Um im Herbst in Sibirien Tulpen zu pflanzen, müssen Sie für ein Blumenbeet eine abgeschiedene Ecke wählen, die vor kaltem Wind geschützt ist. Es ist sehr gut, wenn das Blumenbeet von der Nordseite durch einen Zaun oder eine Hauswand verschlossen ist. Der Standort sollte für Sonnenlicht geöffnet und nicht abgedunkelt sein. Wenn den Tulpen die Sonne fehlt, verblassen sie schnell, die Blüten bilden sich klein und unauffällig.
    • Es ist möglich, Tulpen in sauren und schweren Böden zu pflanzen, indem zuerst Gülle oder Humus, Holzasche zur Desoxidation, Torf oder Sand hineingegeben werden, damit sie lockerer werden. Die Belüftung des Ortes nimmt zu, die Feuchtigkeit wird weniger stagnieren.
    • Boden mit hoher Feuchtigkeitskapazität - am besten zum Pflanzen von Tulpen geeignet. Mit einer ausreichenden Menge an Nährstoffen wird ein starkes Wurzelsystem gebildet, wodurch die Pflanze kräftige Triebe hat, große Blüten gebildet werden.
    • Der pH-Wert des Bodens von 6,5 bis 7,6 ist die günstigste Bedingung für Tulpen. Das Kalken und Hinzufügen von Kreide sollte optimal mit dem Hinzufügen von Torf kombiniert werden. Andernfalls steigt der Säuregehalt zu stark an und Sie können keine anständige Ernte erzielen.
    • Wenn der Boden zu locker und sandig ist, um eine günstigere Umgebung zu schaffen, wird ständig Düngung, organische Substanz in ihn eingebracht und eine häufige Bewässerung der Tulpen angeordnet. Dies erhöht den Nährstoffgehalt, der für Pflanzen so notwendig ist.
    • Der schwere und zu dichte Boden Sibiriens verhindert, dass Sauerstoff in die Zwiebeln gelangt. Außerdem beginnen sie durch konstante Feuchtigkeit zu verrotten. Ein solcher Boden wird oft gelockert.
    • Pflanzen werden in vorbereiteten Boden gepflanzt. Es wird ungefähr eine Woche vor dem Pflanzen ausgegraben.Während dieser Zeit wird die Erde Zeit haben, sich niederzulassen. Es ist notwendig, bis zur vollen Tiefe der Schaufel zu graben - dh 30-35 cm.
    • Die Glühbirnen werden sorgfältig aussortiert. Alle beschädigten oder erkrankten Proben müssen entfernt werden. Es sollten keine Flecken oder Punkte darauf sein, der Samen sollte dicht und gleichmäßig gefärbt sein.
    • Eine schwache Kaliumpermanganatlösung desinfiziert die Zwiebeln. Sie sind ungefähr eine halbe Stunde darin eingeweicht.
    • Nagetiere fühlen sich oft von Zwiebeln angezogen. Um sie im Winter zu schützen, setzen sie spezielle vergiftete Köder ein. Wenn es im Land Haustiere gibt, sollten solche Köder so weit wie möglich von ihnen entfernt platziert werden.

    Auswahl der Pflanztiefe für Tulpen

    Wenn Blumenzüchter im Herbst anfangen, Tulpen zu pflanzen, stellt jeder die Frage: "Bis zu welcher Tiefe sollte die Pflanze begraben werden?" In der Tat ist es unter den schwierigen klimatischen Bedingungen Sibiriens für Pflanzungen nicht einfach zu überleben. Eine geringe Tiefe führt dazu, dass die Pflanzungen einfach einfrieren.

    Es dauert jedoch lange, bis tief gepflanzte Zwiebeln auftauchen, und manchmal haben sie einfach nicht genug Kraft, um zur Sonne zu gelangen. Sie sollten auch berücksichtigen, dass das tiefe Pflanzen von Tulpenzwiebeln die Bildung von Kindern verhindert.

    Bevor Sie im Herbst Pflanzen pflanzen, müssen Sie die Zwiebeln sorgfältig untersuchen. Gruben in Sibirien werden bis zu einer Tiefe von ungefähr drei Durchmessern gegraben. Zu kleine Zwiebeln werden jedoch noch mindestens 15 cm gepflanzt.

    Wenn der Boden schwer ist, ist diese Tiefe ausreichend. Bei leichten Böden etwas mehr Löcher graben - bis zu 20 cm tief. Die Pflanze wird also nicht durch Frost "geschlagen".

    Die Wahl der Pflanzsorten

    Der Auswahl der Tulpensorten wird etwas weniger Aufmerksamkeit geschenkt als der Vorbereitung des Bodens und der Wahl eines Pflanzortes. Fast alle Sorten überwintern gut und produzieren bei richtiger Pflanzung starke Triebe. Sortenzwiebeln sind eher an die rauen Bedingungen des Nordens angepasst:

    • Hybriden - Dover, Diplomat, Parade.
    • Terry frühe Sorten - Dante, Bonanza, Carlton.
    • Einfache Sorten - General de Vet, Brilliant Star, Diana.
    • Rembrandt Tulpen - Schwarzer Junge.

    Dies sind hauptsächlich früh blühende Sorten. Alle von ihnen werden im Herbst in den Boden gepflanzt und haben Zeit zu reifen, bevor kaltes Wetter einsetzt. Wählen Sie Lampen mit mittlerem und großem Durchmesser.

    Pflanzprozess

    Die Zwiebeln werden in mehreren Stufen in vorbereitete Beete gepflanzt.

    1. Furchen bilden sich. Die Tiefe von jedem von ihnen sollte 18 bis 20 cm erreichen. Der Abstand zwischen den Furchen beträgt 15 bis 17 cm. Der Sand ist unten mit einer Schicht von etwa 3 cm bedeckt.
    2. Abhängig von der Größe der Glühbirnen kann der Abstand zwischen ihnen zwischen 7 cm (für kleine Exemplare) und 10 cm (für große) liegen.
    3. Die beste Option ist das Mischen von Glühbirnen unterschiedlicher Größe. In diesem Fall ist auch bei Verlust mehrerer Zwiebeln eine reichliche Blüte der Tulpen gewährleistet.
    4. Die Zwiebeln mit Mist oder Humus bestreuen. Seine Schicht sollte ca. 4-5 cm betragen.
    5. Wenn bei trockenem Wetter gepflanzt wird, müssen Tulpen gewässert werden, aber nicht sehr reichlich.
    6. Die letzte Schicht ist Erde. Es ist nicht erforderlich, es abzudichten. Die oberste Schicht wird mit einem speziellen Rechen geebnet. Um die Pflanzen vor dem bevorstehenden Frost zu schützen, wird das Gartenbeet im Spätherbst mit Stroh, Zweigen oder Torf bedeckt.

    Lagern Sie die Zwiebeln vor dem Pflanzen

    Ihre lange Lebensdauer und ihre reichliche Blüte in der Zukunft hängen auch von den Bedingungen ab, unter denen die Zwiebeln vor dem Pflanzen gelagert werden. Während der Lagerung sollten zukünftige Tulpen nicht austrocknen, verrotten oder von Nagetieren gefressen werden.

    Unmittelbar nach dem Graben werden die Reste des Bodens von den Zwiebeln entfernt und die Wurzeln abgeschnitten. Sie müssen mehrere Tage lang getrocknet werden, aber eine zu lange Sonneneinstrahlung kann zu Schäden an den Zwiebeln der Lieblingsblumen aller führen.

    Kunststoff- oder Holzkisten werden ebenfalls getrocknet. Es ist notwendig, nur gesunde und dichte Proben zu lagern und sie mit Papier oder Sägemehl zu verschieben. Zunächst werden sie bei einer Temperatur von 22 bis 24 Grad gelagert. 1-2 Wochen vor dem Pflanzen werden sie an einen kälteren Ort gebracht, damit sich die Pflanzen an die Bedingungen niedriger Temperatur anpassen.

    Merkmale wachsender Tulpen in Sibirien

    Aufgrund der schwierigen klimatischen Bedingungen müssen Blumenzüchter in Sibirien jedes Jahr Knollenblüten aus dem Boden ausgraben. Wenn dies nicht getan wird, sterben sie, die Pflanzungen verdicken sich, die Blüten werden kleiner.

    Sobald die Pflanzen verblasst sind und die meisten Blätter verschwunden sind, können sie ausgegraben werden. In diesem Streifen tritt dieser Moment etwa Anfang Juli auf. Bei nicht regnerischem Wetter ist es besser, Tulpen auszugraben.

    Vergessen Sie nicht, dass Tulpenzwiebeln sorgfältig sortiert werden müssen. Jeder Hinweis auf Krankheit oder Fäulnis sollte beiseite gelegt werden.

    Für diejenigen, die in Sibirien Blumenzucht betreiben, spielt die Auswahl von Pflanzen, die Unwetterbedingungen vertragen und sich diesen anpassen können, eine wichtige Rolle. Tulpen sind in diesem Fall eine gute Wahl. Sie vertragen starke Fröste gut, blühen mit den ersten Sonnenstrahlen, haben Zeit zu blühen bis zum nächsten Herbst, der ziemlich früh beginnt. Haben Sie keine Angst vor Experimenten - fast jede Sorte kann zu einer Blumengartendekoration werden.


    Schau das Video: Tiefkühl-Basilikum mit bestem Aroma - Basilikum eingefrieren. Basilikum Vorrat für das ganze Jahr