Boden für Zwiebeln vorbereiten und Zwiebeln düngen

Boden für Zwiebeln vorbereiten und Zwiebeln düngen

Obwohl Zwiebeln Lebensmittel für sich selbst aufbewahren, müssen Sie ihnen beim Pflanzen helfen, um die besten Ergebnisse zu erzielen, indem Sie den Boden für Zwiebeln vorbereiten. Dies ist die einzige Möglichkeit, Dünger unter die Glühbirne zu geben. Damit die Zwiebeln, die Sie pflanzen, die im Boden verfügbaren Lebensmittel nutzen können, müssen Sie mit einem gesunden Boden beginnen. Dann müssen Sie wissen, wann Sie die Zwiebeln danach düngen müssen.

Verwendung von Dünger zur Vorbereitung des Bodens für Zwiebeln

Für die Düngung von Zwiebeln können Düngemittel anorganisch sein, was bedeutet, dass sie chemisch behandelt oder im Labor hergestellt werden. Sie können auch organisch sein, was bedeutet, dass sie aus natürlichen oder einmal lebenden Quellen stammen.

Ihren Pflanzen ist es egal, welche Sie verwenden, aber je nach Ihrer Überzeugung können Sie den Typ auswählen, der am besten zu Ihren Gefühlen in dieser Angelegenheit passt. Anorganische Düngemittel sind leichter verfügbar, aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie diese verwenden, da das Düngen von Zwiebeln mit anorganischem Dünger Wurzeln, die Grundplatte oder sogar die Blätter verbrennen kann, wenn die Pflanze in direkten Kontakt mit dem Düngemittel kommt.

Düngemittel sind in körniger oder flüssiger Form erhältlich und lassen sich zum Zeitpunkt der Pflanzung leicht auftragen. Granulatdünger sind besser, weil sie sich nicht so schnell auflösen. Sie bleiben länger im Boden und je länger desto besser.

Stickstoff ist wichtig, um den Boden für Zwiebeln vorzubereiten, damit diese ihr Blattwachstum beginnen können. Phosphor und Kali sind gut für die allgemeine Gesundheit, widerstehen Krankheiten, Wurzelwachstum und Blüte. Sie finden die Proportionen auf der Seite des Düngerbeutels oder der Düngerflasche als N-P-K-Verhältnisse.

Denken Sie beim Düngen von Zwiebeln daran, eine Anwendung nicht zu stark zu düngen und niemals über die Anweisungen auf dem Behälter hinaus zu erhöhen. Dies kann die Pflanzen beschädigen oder sogar töten.

Um den Dünger aufzutragen, mischen Sie den körnigen Dünger mit dem Boden am Boden der Pflanzlöcher. Wenn Sie anorganischen Dünger verwenden, fügen Sie dem Loch ebenfalls eine Schicht unveränderten Bodens hinzu, da die Zwiebel auf frischem Boden stehen soll, anstatt mit einem Dünger in Kontakt zu kommen.

Hinzufügen von organischer Materie zur Vorbereitung des Bodens für Zwiebeln

Bei der Vorbereitung des Bodens auf Zwiebeln wird organisches Material verwendet, um den Boden zu verbessern, indem eine geringe Fruchtbarkeit, schlechte wasserhaltige Sandböden und fruchtbare, aber schlecht entwässernde Tonböden verbessert werden. Wenn Sie Ihrem Boden organische Stoffe hinzufügen, denken Sie daran, dass diese jedes Jahr verbraucht werden oder abgebaut werden und jährlich nachgefüllt werden müssen.

Es ist einfacher, den Boden zu ändern, wenn Sie den Garten zum ersten Mal ausgraben, bevor Sie ihn jedes Jahr pflanzen. Auf diese Weise können Sie etwa 5 cm organische Substanz auftragen und gut mit dem Boden einarbeiten, den Sie hatten. In den kommenden Jahren können Sie die organische Substanz einfach als Mulch auftragen und sie wird in den Boden darunter wirken.

Wann Zwiebeln düngen

In den folgenden Jahren, wenn die Blüte möglicherweise abnimmt, müssen Sie die Zwiebeln in Ihrem Garten düngen. Die beste Zeit, um Zwiebeln zu düngen, besteht darin, zu warten, bis die Blätter der Zwiebel gut aus dem Boden herausragen, und dann mit halber Stärke zu düngen. Sobald die Blumenzwiebeln ihre Blüte beendet haben, können Sie sie erneut düngen. Eine dritte Fütterung wäre zwei Wochen nach der zweiten Fütterung in Ordnung, wieder mit halber Stärke.

Die halbe Stärke ist leicht herauszufinden. Sie würden nur das Wasser verdoppeln oder den Dünger halbieren. Wenn auf dem Etikett 2 Esslöffel (29,5 ml) zu einer Gallone (4 l) Wasser angegeben sind, fügen Sie entweder 1 Esslöffel (15 ml) zu der Gallone (4 l) oder 2 Esslöffel (29,5 ml) zu 2 Gallonen hinzu (7,5 l) Wasser.

Sie können Sommerblumenzwiebeln wie jede andere Staude im Sommergarten düngen.

Denken Sie daran, dass der Pflanze nur dann Dünger zur Verfügung steht, wenn Wasser zur Verfügung steht, um die Nährstoffe aus dem Boden über die Wurzeln zu transportieren. Wenn es nicht regnet, gießen Sie die Zwiebeln sofort nach dem Pflanzen und kontinuierlich während der Vegetationsperiode, wenn es nicht regnet.


Bittersalz besteht aus Magnesium und Sulfat - beides wichtige Pflanzennährstoffe. Einige magnesiumliebende Pflanzen zum Anprobieren: Zimmerpflanzen, Rosen, Paprika, Tomaten und Kartoffeln.

TheRachelKay / iStock / Getty Images Plus

"data-caption =" "data-expand =" 300 "Datenverfolgungscontainer =" true "/>

TheRachelKay / iStock / Getty Images Plus

Schnelle Fakten zu Kaffeedünger:


Wie man einen Garten billig düngt

Letzte Aktualisierung: 8. März 2020 Referenzen genehmigt

Dieser Artikel wurde von Steve Masley mitverfasst. Steve Masley entwirft und pflegt seit über 30 Jahren Bio-Gemüsegärten in der San Francisco Bay Area. Er ist Berater für ökologischen Gartenbau und Gründer von Grow-It-Organically, einer Website, die Kunden und Studenten die Vor- und Nachteile des ökologischen Gemüsegartens vermittelt. In den Jahren 2007 und 2008 unterrichtete Steve das Local Sustainable Agriculture Field Practicum an der Stanford University.

In diesem Artikel werden 11 Referenzen zitiert, die sich am Ende der Seite befinden.

wikiHow markiert einen Artikel als vom Leser genehmigt, sobald er genügend positives Feedback erhalten hat. In diesem Fall fanden 100% der Leser, die abgestimmt haben, den Artikel hilfreich und erhielten unseren Status als Leser.

Dieser Artikel wurde 159.356 mal angesehen.

Die Düngung Ihres Gartens ist eine großartige Möglichkeit, den Boden zu verbessern und sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen gut wachsen. Kommerzieller Dünger kann teuer und voller schädlicher Chemikalien sein, die für den Boden giftig sind. Sie können Ihren Garten kostengünstig und natürlich mit Lebensmitteln und Pflanzen düngen. Sie können auch tierische Produkte als natürlichen, billigen Dünger verwenden.


Wie man den Boden zu Hause düngt

Thegardengranny.com - Einen schönen und fruchtbaren Garten zu haben, ist der Traum der Gartenbesitzer. Schöne Gärten machen uns noch aufgeregter, uns um sie zu kümmern und unsere Pflanzen im Garten zu pflanzen. Daher kann der schöne Garten nicht vom Einfluss der vorhandenen Bodenverhältnisse im Garten getrennt werden. Fruchtbarer Boden lässt schöne Gärten und Pflanzen, die Sie anbauen, zunehmend gedeihen. Umgekehrt, wenn das Land, das Sie haben, trocken und unfruchtbar ist, ist es auch schwierig, Pflanzen auf einem solchen Land zu züchten. In diesem Artikel werden wir eine Reihe von Möglichkeiten vorstellen, wie Sie Ihr Land fruchtbar machen können und die mit Pflanzen wie Gemüse, Blumen usw. bepflanzt werden können.

Den Boden mit Wasser düngen

Trockener Boden weist auf weniger fruchtbaren Boden hin. Da trockener Boden wenig Wasser enthält, ist der Wassergehalt sehr entscheidend dafür, ob der Boden fruchtbar ist oder nicht. Wenn Sie Land wie dieses finden, gießen Sie es regelmäßig. Durch regelmäßiges Gießen des Bodens trocknet zumindest der Boden nicht aus und das Leben dort kann wie Würmer und andere Mikroben wachsen.

Verwenden Sie Dolomit-Kalkstein

Außerdem, weil der trockene Boden es unfruchtbar macht. pH-Werte beeinflussen auch die Bodenfruchtbarkeit. Böden mit hohem pH-Wert weisen ebenfalls einen hohen Säuregehalt auf. Ein hoher Säuregehalt ist gefährlich für Pflanzen, da er Pflanzenwurzeln abtöten kann. Um den Säuregehalt im Boden zu verringern, können Sie Dolomitkalk verwenden. Durch die alkalische Natur des Kalks kann der pH-Wert des Bodens sinken. Streuen Sie einfach auf die Oberfläche des Bodens und gießen Sie Wasser mit Wasser, um es aufzunehmen.

Verwenden Sie Kompostdünger

Neben Wassermangel und hohem pH-Wert können auch nährstoffarme Böden unfruchtbar werden. Ein solcher Boden kann Pflanzen nicht richtig wachsen lassen, da die von Pflanzen benötigten Nährstoffe gehemmt oder gar nicht verfügbar sind. Auf diese Weise sterben Pflanzen leicht ab. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Kompost erforderlich, damit der Boden wieder Nährstoffe produziert, die für das Wachstum und die Entwicklung der Pflanzen benötigt werden.

Erhöhen Sie die Bodenporosität

Durch die Erhöhung der Bodenporosität kann der Boden auch fruchtbarer werden. Dies liegt daran, dass der Boden leicht Wasser aufnimmt. Sie können eine Kombination aus Erde mit großen und kleinen Partikeln verwenden, damit der Boden leichter Wasser aufnimmt.

Fügen Sie feine Steine ​​hinzu

Der nächste Weg, um den Boden fruchtbarer zu machen, besteht darin, feinen Stein um Ihren Garten zu legen. Feine Gesteine ​​wie Phosphat enthalten Phosphor, Kalzium, Kohlenstoff und Mineralien, die von Pflanzen benötigt werden. Diese Mineralien machen den Boden fruchtbarer, da der Boden den Mineralstoffbedarf der von Ihnen gepflanzten Pflanzen erfüllt. Sie können auch eine Kombination dieser Steine ​​mit Kompost verwenden, um maximale Ergebnisse zu erzielen

Reduzieren Sie chemische Düngemittel

Um den Boden fruchtbar zu machen, sind Düngemittel mit Chemikalien sehr effektiv. Diese Düngemittel wirken sich jedoch nach ihrer Verwendung negativ aus. Chemische Düngemittel machen Böden, die nach der Düngung hart werden und einen hohen pH-Wert haben. Dies macht den Boden nach mehrmaligem Pflanzen und Ernten unfruchtbar. Verwenden Sie den chemischen Dünger nicht mehr und beginnen Sie mit der Verwendung von Kompost. Kompost herzustellen ist auch sehr einfach, Sie können es selbst zu Hause machen.

Halten Sie die Bodenzusammensetzung weich

Es ist sehr wichtig, den Boden fruchtbar zu machen, indem der Boden weich gehalten wird und der Boden nicht zu hart wird. Durch festen Boden öffnen sich die Poren des Bodens nicht und die Lebensdauer der Mikroorganismen im Boden wird verringert. Durch das Lösen des Bodens sickern Wasser und Luft leicht in den Boden. So machen gute Mikroorganismen den Boden fruchtbar und nährstoffreich.

Es gibt also verschiedene Möglichkeiten, den Boden in Ihrem Zuhause fruchtbar zu machen. Fruchtbarer Boden bietet Ihnen viele Vorteile. Wenn Sie im Garten arbeiten oder nur fruchtbare Bodenblumen pflanzen möchten, ist dies sicherlich notwendig. Du willst nicht, dass dein Haus trocken aussieht, keine Bäume, oder? Hoffentlich ist dieser Artikel nützlich. Vergessen Sie nicht, hier immer andere interessante Artikel zu aktualisieren.


Ihr Boden ist einzigartig.

Denken Sie daran, Ihr Boden ist einzigartig für Sie. Was jemand im ganzen Land oder sogar im ganzen Landkreis mit seinem Boden zu tun hat, ist möglicherweise nicht das Beste für Ihren Garten. Lernen Sie Ihren Boden kennen. Kümmere dich gut darum und es gibt dir ein Leben lang die Möglichkeit, großartige, gesunde und nahrhafte Lebensmittel anzubauen. Genau das, was Ihr Körper braucht.

DepositPhoto ID8564676 mexrix


Schau das Video: BLUMENZWIEBELN IM RASEN - Wie man Zwiebeln richtig im Rasen einpflanzt